CFP: Themenheft des E-Journals „Rock and Pop in the Movies“ zu David Bowie

Bildschirmfoto 2017-01-31 um 11.24.44

David Bowie war schon immer auch ein visueller Künstler. Nicht zuletzt die Videos zu „Blackstar“ und „Lazarus“ aus dem unmittelbar vor seinem Tod im Januar 2016 erschienenen letzten Album „Blackstar“ zeugen davon. Seit den 1970er Jahren war seine musikalische Karriere begleitet von Auftritten als Schauspieler – von tragenden Rollen in „The Man Who Fell to Earth“ (1978) bis zu kurzen Auftritten in „The Last Temptation of Christ“ (1986) oder in „August“ (2008). Daneben schrieb David Bowie Soundtracks u.a. zu den Filmen „Labyrinth“ (1986) und „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ (1981), seine Songs tauchen in zahlreichen Filmen auf und eine Vielzahl von Rockumentaries und anderen dokumentarischen Formen des Films und Fernsehens beschäftigten sich mit ihm und seiner Kunst.
Vor diesem Hintergrund bittet die Redaktion der Online-Zeitschrift „Rock and Pop in the Movies“ um die Einsendung von kurzen Abstracts (max. 1500 Zeichen) zu Beiträgen, die sich vor allem mit der filmischen Seite von David Bowie und seinem Oeuvre auseinandersetzen. Weitere inhaltliche Eingrenzungen sollen im Sinne eines vielfältigen Spektrums nicht gemacht werden. So sind Einsendungen, die sich mit einzelnen Filmen oder Videos beschäftigen, ebenso willkommen wie solche, die übergeordnete Fragen nach einem visuellen Konzept Bowies stellen oder die Stellung und Funktion seiner Songs in Spiel- und Dokumentarfilmen diskutieren – um nur einige der zahlreichen Themen und Möglichkeiten anzureißen.
Angenommene Beiträge müssen bis 30. Juni 2017 eingereicht werden und erscheinen Ende 2017 in einem Themenheft des E-Journals „Rock and Pop in the Movies“ zu David Bowie.
Wir bitten um die Einsendung der Abstracts bis zum 13.03.2017 an: RAPITM @ gmx.de
Rückmeldungen über die Annahme von Artikeln erfolgen dann bis Ende März 2017.

%d Bloggern gefällt das: