CfP: 2. Collegium Musicum Populare (Köln)

IASPM D-A-CH:
“2. Collegium Musicum Populare”
10.06.2016, 10:30-18:00 Uhr – Musikwissenschaftliches Institut der Universität zu Köln, Köln
Deadline: 31.03.2016

Wir möchten Sie/Euch herzlich zur Teilnahme am zweiten Collegium Musicum Populare einladen, das am 10.06.2016 von 10:30 bis 18:00 Uhr am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln stattfinden wird. IASPM D-A-CH Mitglieder sind herzlich willkommen, aktuelle oder geplante Forschungsprojekte vorzustellen und zu diskutieren. Ob Master- oder Dissertationsprojekt, geplantes oder laufendes Drittmittelprojekt – der Call richtet sich im Sinne der Intergenerationalität sowohl an den wissenschaftlichen Nachwuchs als auch an “Fortgeschrittene”. Wie auch im ersten Durchlauf möchten wir das Beitragsformat flexibel halten und Vorstellungen und Diskussionen im Umfang von 30 bis 60 Minuten willkommen heißen.

Vorschläge für die Projektvorstellungen können per Mail (an schoopm@uni-koeln.de) bis zum 31.03.2016 eingereicht werden. Sie sollten ein kurzes Abstract von maximal 350 Wörtern und eine Angabe zur voraussichtlich für die Vorstellung und Diskussion benötigten Zeit enthalten. Für den Fall, dass mehr Anmeldungen eingehen sollten, als Vorstellungsslots vorhanden sind, wird die Auswahl gemeinsam vom Vorstand und Beirat der IASPM-D-A-CH getroffen. Über die Ergebnisse eines eventuellen Auswahlverfahrens unterrichten wir Sie/Euch spätestens am 15.04.2016. Wer teilnehmen, aber nichts präsentieren möchte, kann sich bis zum 30.04.2016 unter derselben Adresse via E-Mail anmelden.

Für präsentierende Kolleg_innen ohne feste Anstellung stehen eventuell Reisekostenzuschüsse in begrenztem Umfang zur Verfügung. Anträge auf einen Zuschuss zu Fahrt- und Unterkunftskosten (bitte mit Nachweis des Studierenden-, Arbeitslosenstatus o.ä.) sind zusammen mit dem Vorstellungsvorschlag einzureichen.

Für Rückfragen stehen wir, Monika Schoop und Sidney König, als Organisator_innen gerne zur Verfügung und sind per E-Mail erreichbar (schoopm@uni-koeln.de und sid.koenig@gmail.com).

%d Bloggern gefällt das: