CfI: New Music Business Models (Gesellschaft für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung)

Gesellschaft für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung (GMM) & MOST WANTED:
“New Music Business Models”
Deadline: 30.10.2015

GMM New Music Business Models

Die Gesellschaft für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung (GMM) richtet Im Rahmen der diesjährigen MOST WANTED: MUSIC Konferenz der BMC (Berlin Music Commission) die erste Auflage ihres Wettbewerb- und Mentoringprogramms ‘New Music Business Models’ aus. Bewerben können sich Interessierte aus Musikwirtschaft und Musikkultur, die innovative Geschäftsmodelle geplant, entworfen oder maximal in den letzten 24 Monaten ab Einsendung initiiert haben. Aus allen Einsendungen wählt eine Kommission zunächst die fünf interessantesten Ideen aus, die dann am 19. November 2015 im Rahmen der MOST WANTED: MUSIC 2015 vor einer fachkundigen Jury in Form eines Pitchs präsentiert werden. Die Präsentationsform ist frei, jedoch auf 7 Minuten (zzgl. Fragen der Jury) beschränkt. Den drei bestplatzierten Ideen/Modellen wird dann die Möglichkeit geboten, für ein Mentoring eine/n Experten_in aus den Bereichen Music Business, Musikwirtschaftswissenschaften oder Artist zu wählen. Die MentorInnen werden die Weiterentwicklung oder Umsetzung des Projekts während des Jahres 2016 punktuell und zielgerichtet begleiten.

Hinweise zur Einreichung:
Eingereicht werden können alle Start-Up-Ideen, Projektideen oder Softwarekonzepte, die innovative Geschäftsmodelle entwickeln wollen oder mit diesen bereits arbeiten. Auch KünstlerInnen oder Bands, die mit oder an Geschäftsmodellinnovationen arbeiten, sind eingeladen, ihren Fall zu präsentieren. Beispiele können sein: Neuartige Wege der Finanzierung von Musik, digitale Zusammenarbeit von und mit Fans, neuartige Wertschöpfungsnetzwerke mit musikfernen Organisationen, Musik- oder Label-Apps etc.

Es ist für die Einreichung nicht notwendig, dass sich die Idee bereits in der konkreten Umsetzung befindet. Studentische Projekte mit Umsetzungswunsch sind zulässig. Auch Geschäftsmodelle in der (fortgeschrittenen) Konzeptionsphase können bei diesem Wettbewerb vorgestellt und unterstützt werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.

Um für den Workshop in die engere Auswahl zu kommen, muss bis zum 30.10.2015, 23:59 ein Konzeptpapier über die Geschäftsmodellidee unter folgender e-Mail Adresse eingereicht werden: businessmodels@musikwirtschaftsforschung.de

Das Konzeptpapier sollte einen Umfang von vier Seiten nicht überschreiten und die folgenden Punkte beinhalten:

  1. Name des Projekts
  2. Kurzbeschreibung
  3. Beschreibungen des Teams
  4. ausführliche Darstellung des Geschäftsmodells mit Nennung der Innovationsfaktoren und ggf. Anwendungsfälle
  5. Mittelfristige Kalkulation über die Tragbarkeit des Geschäftsmodells, Zeitplan für die Entwicklung und Umsetzung über die nächsten drei Jahre
  6. Kontaktdaten

Hinweise zur Präsentation:
Die Präsentationsform ist frei wählbar und auf ca. 7 Minuten begrenzt.

Ablauf:

  • Bis 30.10.2015: Einsendung des Konzeptpapiers an businessmodels@musikwirtschaftsforschung.de
  • Bis 02.11.2015: Rückmeldung an Teilnehmer für die Präsentationen am 19.11.2015
  • 19.11.2015: Präsentationen durch die Teilnehmer im Haus Ungarn, Karl-Liebknecht-Straße 9, 10178 Berlin (Uhrzeit folgt)
  • 2016: Drei Mentoring-Treffen für die Gewinnerteams im gesamten Jahr (in Absprache mit den Mentoren)

Weitere Informationen: www.musikwirtschaftsforschung.de

Veranstalter:
Gesellschaft für Musikwirtschafts- und Musikkulturforschung
Martin Lücke, Lorenz Grünewald
Schönhauser Allee 36, Aufgang E
c/o Consense GmbH
10435 Berlin

%d Bloggern gefällt das: