Publ.: Methoden der Heavy Metal-Forschung – Interdisziplinäre Zugänge

Methoden der Heavy Metal-ForschungFlorian Heesch, Anna-Katharina Höpflinger (Hrsg.):
„Methoden der Heavy Metal-Forschung. Interdisziplinäre Zugänge“
Waxmann (2014)
200 Seiten
ISBN 978-3-8309-3064-8

Die Heavy Metal-Forschung wächst seit Kurzem in einem für akademische Verhältnisse rasanten Tempo. Der Forschungsbedarf ist offenbar groß, Heavy Metal scheint sowohl für Expertinnen und Experten als auch für ein größeres Publikum interessant und überdies von gesellschaftlicher Relevanz zu sein, die Möglichkeiten zum interdisziplinären und internationalen Austausch sind immens. In einem derart jungen und schnell wachsenden Forschungsfeld ist die Reflexion über methodische Grundlagen von größter Wichtigkeit. Dieses Buch gleist die Breite möglicher Methoden für wissenschaftliche Untersuchungen auf und reflektiert Heavy Metal aus interdisziplinären Perspektiven. Versammelt sind unter anderem Beiträge aus Kunstwissenschaft, Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft, Musikwissenschaft, Philosophie, Religionswissenschaft und Soziologie.

Nähere Infos sind unter www.waxmann.com/?id=20&cHash=1&buchnr=3064 zu finden.

%d Bloggern gefällt das: