CfP: Musikhistoriographie(n) (Österreichische Gesellschaft für Musikwissenschaft)

Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft
Musikhistoriographie(n)
21. bis 23. November 2013 – Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien
Deadline: 30. April 2013

Kritische Grundlagendebatten über Fragen der Musikhistoriographie erfreuen sich in den letzten Jahren einer bemerkenswerten Beliebtheit. Die Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft 2013 möchte an diese theoretische und methodologische Selbstreflexion innerhalb des Faches anschließen und hierbei in der Diskussion um Möglichkeit und Unmöglichkeit einer zeitgemäßen Erzählung der Musikgeschichte drei Themenbereiche in den Vordergrund rücken.

  1. musik.geschichte.erzählen
  2. Jenseits des Kunstwerks. Auf dem Weg zu einer Globalgeschichte der Musik
  3. Zur Historizität der Musik in den Musikwissenschaften

Die Tagung wird den drei Themenbereichen entsprechend an drei Halbtagen stattfinden. Jede Sektion wird von einer Keynote-Lecture (mit Respondent) eingeleitet, auf die jeweils drei bis vier thematisch einschlägige Vorträge folgen sollen. Als Keynote- Speaker konnten Hermann Danuser (Berlin), Jan Hemming (Kassel) und Britta Sweers (Bern) gewonnen werden. Ein Roundtable am Samstagnachmittag beschließt die gesamte Tagung.

Call for Papers

Wir bitten um die Einreichung von Vortragsvorschlägen (max. 1 Seite Abstract, CV) aus allen Gebieten der Musikwissenschaft bis zum 30. April 2013 an Frau Carolin Ratzinger. Die Dauer des Vortrags sollte 20 Minuten nicht überschreiten, um genügend Raum für Diskussion zu gewähren. Die Vorschläge werden anonym durch ein Programmkomitee begutachtet. Die Verständigung über angenommene Vorschläge erfolgt spätestens am 30. Mai 2013.

Weiter Infos unter
musikwissenschaft.univie.ac.at/jahrestagung

%d Bloggern gefällt das: